Benefizkonzert für die Stiftung der Rosenkranz-Basilika

0

Benefizkonzert für die Stiftung der Rosenkranz-Basilika

Samstag, 15. September 2012, um 19.00 Uhr

 

Liebe Gemeinde, liebe Schwestern und Brüder der Ökumene,

liebe Gäste und Wohltäter der Pfarrei Maria Rosenkranzkönigin,

die gemeinnützige Stiftung der Rosenkranz-Basilika hört nicht auf, treuen und neuen Freunden ihre Vorzüge als „Anlageform" zu empfehlen, wenn sie als Zustifter die Katholische Pfarrgemeinde Maria Rosenkranzkönigin nachhaltig in ihrer pastoralen, liturgischen und kulturellen Präsenz im Berliner Südwesten unterstützen möchten.

Ein großer Kunstgenuss wartet auf Sie. Unser Kirchenmusiker Thomas Reske führt Mitte September konzertant die „neuen Töne" unserer aufwändig restaurierten Orgel vor, in künstlerischer Zusammenarbeit mit dem Trompeter Daniel Krage, der regelmäßig unsere Gottesdienste zu den kirchlichen Hochfesten besonders würdig gestaltet und daher mit der Raumwirkung und Akustik unserer Basilika bestens vertraut ist.

Unsere „Königin der Instrumente" erklingt als Beitrag unserer Pfarrgemeinde zu den 43. Steglitzer Kirchenmusiktagen. Seit 1970 verleiht diese traditionsreiche, ökumenisch konzipierte Veranstaltungsreihe dem Steglitzer Musikleben bedeutende Impulse. Dieter Beermann, Organist an der Steglitzer Markus-Kirche, und seine Frau Eva, Kantorin in der Lankwitzer Paul-Schneider-Gemeinde, waren die Initiatoren. Mit Konzerten und Musik in Gottesdiensten in evangelischen und katholischen Gemeinden ist daraus eine feste Institution des Steglitzer Musiklebens geworden mit zahlreichen Darbietungen verteilt auf drei Wochenenden und die Sonntage - eine schöne Gelegenheit, sich ein Bild von der Vielfalt der Kirchenmusik im Berliner Südwesten zu machen. Auch die diesjährigen Steglitzer Kirchenmusiktage richten sich einladend nach innen und außen. Sie wollen nicht nur die jeweils eigene Gemeinde, sondern auch alle an Musik Interessierten in Steglitz und darüber hinaus erreichen.


Das Programm in unserer Kirche umfasst Werke von Bach, Telemann, Tartini, den meisterhaften Orgel-Komponisten Widor und Lefebure-Wely, und von Jacob de Haan und Franz Kanefsky als jüngeren Komponisten, die sich besonders der festlichen Kombination von Trompete und Orgel widmen. Ziel ist es, den Reichtum und die Fülle der heimatlichen Kirchenmusik aufzuzeigen sowie ihre kulturpolitische Wirkungskraft deutlich zu machen. Die Dauer der musikalischen Darbietungen beträgt ca. 45 Minuten. Der Eintritt ist frei. Die Spenden der Türsammlung kommen der Stiftung der Rosenkranz-Basilika zugute, die den Erhalt eines lebendigen Gemeindelebens auf ihre Fahnen geschrieben hat, um auch die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen einer reichhaltigen Kirchenmusik dauerhaft zu gewähren. Helfen Sie bitte großzügig mit, wenn Ihnen das Konzert gefallen hat.

Möchten Sie über eine anonyme Türkollekte hinaus die gemeinnützige Stiftung der Rosenkranz-Basilika steuerlich absetzbar finanziell stärken, so werden Name und Adresse benötigt. Eine Zustiftungsbescheinigung erstellt dann das Pfarrbüro. Empfänger: Stiftung der Rosenkranz-Basilika, Darlehenskasse Münster, Konto 15 804 300, BLZ 400 602 65. Wichtig ist, dass der Überweisungsträger den Vermerk „Zustiftung" enthält. So arbeitet Ihr Kapital für den guten Zweck und bleibt erhalten. Sie können Zustiftungen bis zu 20% Ihrer Gesamteinkünfte als Sonderausgaben absetzen. 

Die Stiftung der Rosenkranz-Basilika freut sich gemeinsam mit den Interpreten, die auf ein Honorar verzichten, über eine volle Kirche und lädt Sie sehr herzlich zu diesem Benefizkonzert ein!

 

Im Namen des Kirchenvorstands

Ihr Dr. Thomas Raus

 

Zurück

INFORMATIONEN


NEWS


GOTTESDIENST