Die Legion Mariens - Evangelisation der Welt

0

Die Legion Mariens - Evangelisation der Welt

Die Legion Mariens („Legio Mariae") ist eine internationale katholische Laienbewegung. Seit über 90 Jahren sind Katholiken der Einladung Jesu gefolgt und haben das Evangelium den Menschen verkündet (vgl. Mk 16,15). So sind wir mittlerweile mit drei Mio. aktiven und ca. zehn Mio. betenden Mitgliedern weltweit vertreten. Und wir laden Sie ein: Werden auch Sie Teil an der Sendung der Kirche und helfen Sie mit, die Frohe Botschaft in die Welt zu tragen! Wir verstehen uns als Katholiken, die ihre Berufung als Sauerteig in der Gesellschaft gemeinschaftlich und in Gruppenarbeit lokal wie überregional durch regelmäßiges Gebet und wöchentliches Apostolat umsetzen. So halten wir uns treu an die Lehren des Apostolischen Stuhls in Rom. Als aktive Katholiken verstehen wir die Bibel als authentische Quelle und Inspiration unseres Wirkens und ergänzen unser Glaubenswissen durch das Studium des Katechismus der katholischen Kirche. Durch unsere marianisch geprägte Spiritualität wollen wir den Menschen einen Weg zu und mit Jesus Christus aufzeigen, der einfach, aufrichtig und familiär ist. Denn Jesus ist nicht nur unser Herr und Gott; er will auch unser Bruder und Freund sein. Durch ihn und mit Hilfe der Gläubigen soll der Wille des himmlischen Vaters erfüllt werden. Alle Menschen sollen im Glauben eins sein und erkennen, dass sie eine unsterbliche und unendlich geliebte Seele haben, die für das ewige Heil im Himmel bestimmt ist. Die Päpste haben das Wirken der Legion Mariens immer wieder lobend gewürdigt. Auch Papst Benedikt XVI. sieht sich in dieser Tradition als Förderer und Befürworter unserer Spiritualität und hat dies 2009 in einem Brief an Tommy McCabe (Präsident des Conciliums in Dublin) bekräftigt.

Die Legion Mariens wurde von Frank Duff (7.6.1889-7.11.1980) gegründet. Mit 24 Jahren wurde er Mitglied der Society of St. Vincent de Paul, wo er zu einer tieferen Hingabe an seinen katholischen Glauben geführt wurde, und zur gleichen Zeit erwarb er eine große Sensibilität für die Bedürfnisse der Armen und Unterprivilegierten. Zusammen mit einer Gruppe katholischer Frauen und Father Michael Toher, Erzdiözese Dublin, gründete er das erste Präsidium der Legion Mariens am 7.9.1921, die er bis zu seinem Tod am 7.11.1980 mit heroischer Hingabe führte. Er nahm am Zweiten Vatikanischen Konzil als Laien-Beobachter teil.

Die Legion Mariens in Berlin untersteht dem Geistlichen Leiter Prälat Dr. Ewald Nacke (Apostolische Nuntiatur). Wir treffen uns einmal wöchentlich in der jeweiligen Pfarrei, um den Rosenkranz zu beten und uns in Einheit mit dem Pfarrer in der Gemeinde zu engagieren, z.B. durch Hausbesuche bei neu hinzugezogenen Pfarreimitgliedern, Krankenbesuche etc. Alle Mitglieder der Legion Mariens sind außerdem eingeladen, sich jedes Jahr zum Gemeinschaftsfest sowie zum Ausflug im Raum Berlin-Brandenburg zu treffen. Es besteht Interesse, eine Gruppe der Legion Mariens in der Pfarrei Maria Rosenkranzkönigin (Steglitz/Dahlem) zu gründen. Hauptziel ist, eine erweiterte helfende Hand der Gottesmutter Maria zu werden, der Welt durch Gebet zu helfen, die verlorenen Seelen zur Kirche zurück zu bringen, die Kirche in sozialen Aktivitäten zu unterstützen und auch untereinander sozial zu helfen. Wir haben auch Kontakt zu anderen Legio-Mariae-Gruppen innerhalb und außerhalb Deutschlands. Wer von Ihnen interessiert ist, möge sich bitte melden bei Dr. Zemelak Goraga (Telefon: 0176 / 28 41 32 50, Email: zemelaks@yahoo.com). Weitere Informationen: www.legion-mariens.de.

Dr. Zemelak Goraga

Zurück

INFORMATIONEN


NEWS


GOTTESDIENST