Gespielte biblische Geschichte in der Rosenkranz-Basilika

0

Es war ein Erlebnis, an dem am 14.11.2010 von der Kindermusikgruppe, Jugendlichen und Eltern der Gemeinde Maria Rosenkranzkönigin vorgetragenen Kindersingspiel „Jona und der große Fisch “ teilzuhaben. Die Texte der Musikstücke und die begleitenden Worte der Sprecherin beschrieben sowohl die Aktivitäten als auch die Gefühle des Propheten wie Unmut, Ängste, Freude und Enttäuschung. Die Zuschauenden erfuhren von Jonas Berufung, seinem Widerstand dagegen, seiner Flucht nach Jafo (heute Jaffa), der Überfahrt nach Tarschisch bei Sturm, seinem Untergang im Meer und der Rettung im und aus dem Bauch des großen Fisches, wo letztendlich im Gebet seine Besinnung einsetzte. Gott gab ihn zurück auf die Erde und berief ihn wiederum, Ninives Bekehrung zu bewirken, was auch gelingt. Besonders erwähnenswert sind die heiteren Kostüme und die imponierenden Bühnenbilder. Beeindruckend waren die lebhaften Wind- und Wellenbewegungen an entsprechender Stelle. Die Hauptdarstellerin des Jona spielte überzeugend die Rolle eines unwilligen, zornigen und zum Widerspruch bereiten Propheten, der trotzdem seinen Auftrag mit Umwegen erfolgreich erfüllte. Stürmischer Beifall nach einzelnen Musikstücken würdigte den Chor- und/oder Sologesang junger und älterer Mitwirkender. Orchester und Sänger bildeten eine Einheit und versprühten ein Mitleben an dem Geschehen. So klang die Melodie von „Geh, geh, geh nach Ninive“, die so frisch und leidenschaftlich von allen Akteuren gesungen wurde, noch recht lange nach. Gottes Auftrag wurde auf diese Weise besonders zugkräftig zum Ausdruck gebracht.

Helmut Rooß

Zurück

INFORMATIONEN


NEWS


GOTTESDIENST