10 Jahre Kita-Förderverein

0

Ein runder Geburtstag ist eine gute Gelegenheit für eine dankbare Rückschau. Dies gilt auch für den Förderverein der Rosenkranz-Kita, der im Dezember 2014 auf die ersten zehn Jahre seines Bestehens zurückblickt.

Vom Vorstand des Fördervereins

In der Rosenkranz-Kita, so beschreibt es ihr Motto, „berühren sich Himmel und Erde". In diesem Geist versammelten sich am Vormittag des 2. Dezember 2004 siebzehn engagierte Kita-Eltern in der Kita und gründeten den "Förderverein der Kindertagesstätte Rosenkranz-Basilika in Berlin-Steglitz e.V.". „Intention der Gründung war es, auch in finanziell schwierigeren Zeiten das hohe Qualitätsniveau der Kita durch die Einwerbung von Spenden zu unterstützen", erinnert sich Beate Dickhut, damals Leiterin der Rosenkranz-Kita. Gedacht war an Zuschüsse für den Besuch von Veranstaltungen, für die Beschaffung von Sachgütern und für bauliche Veränderungen - ein Ziel, das nicht verfehlt werden sollte. „Sehr schnell hat der Förderverein uns in die Lage versetzt, Investitionen zu tätigen, die aus dem normalen Haushalt nicht mehr finanzierbar gewesen wären", blickt Beate Dickhut dankbar zurück. So unterstützte der Förderverein gemeinsame Aktivitäten wie Theaterbesuche, Ausflüge und Vorschulreisen, aber auch Fachvorträge für Kita-Eltern und interessierte Gemeindemitglieder. Außerdem stellte der Förderverein immer wieder Mittel für die Beschaffung von Büchern, Spielzeug und auch technischem Gerät wie Kameras und Computer bereit, die heute aus dem Kita-Alltag nicht mehr wegzudenken sind. Die wohl größte Bedeutung hatten aber Zuschüsse zur Raumausstattung der Kindertagesstätte. „Die Hochebenen in den Gruppenräumen, die neuen Garderoben, die Sanierung des großen Außenspielplatzes, die Schaukel - das alles haben wir dem Förderverein zu verdanken, ohne den die Kita außen und innen völlig anders aussähe", stellt Beate Dickhut fest.

Möglich wurde das umfangreiche finanzielle Engagement des Fördervereins, der 2005 als gemeinnützig anerkannt wurde, durch eine nach der Gründung rasch wachsende Mitgliederzahl. „Wir sind natürlich ambitioniert gestartet", so Beate Dickhut, „aber, dass wir nach nur einem Jahr bereits 70 Mitglieder haben würden, das hat unsere Erwartungen weit übertroffen." Mindestens ebenso wichtig wie die hohe Mitgliederzahl und die damit kräftig sprudelnden Mitgliedsbeiträge war die engagierte Mitarbeit vieler Ehrenamtlicher bei unterschiedlichsten Aktionen zur Spendenwerbung. An den Verkauf von Wohlfahrtsmarken und die von der Kita selbstgemachten Weihnachtskarten erinnern sich viele gern zurück. Das natürlich längst vergriffene Kochbuch mit Rezepten der Kita-Köchin Veronika Badura, das auch heute noch aktuelle und ehemalige Kita-Eltern inspiriert, ist mit ebenso großem zeitlichen Einsatz der Beteiligten angefertigt worden wie die wunderbare Festschrift zum 100jährigen Kita-Jubiläum. Frühstücke nach Gottesdiensten, Mittagessen nach Fronleichnamsfeiern und frisch gebackene Waffeln bei Gemeindefesten hätten ohne das Zutun vieler Helfer nicht serviert werden können.

Die Geschicke des Vereins steuerten über viele Jahre die Vorstandsmitglieder der ersten Stunde: Neben „Gründerin" Beate Dickhut seien Ulla Klaucke und Gerold Wolter als langjährige Erste Vorsitzende bzw. Schatzmeister stellvertretend für alle erwähnt, die sich in den vergangenen zehn Jahren in vielfältigster Weise mit hohem zeitlichen Einsatz um den Förderverein verdient gemacht haben.

In unserer Funktion als aktuelle Vorstandsmitglieder sagen wir ganz herzlich Danke für Ihr unermüdliches Engagement zum Wohle der Rosenkranz-Kita-Kinder! Auch in den nächsten zehn Jahren sollen die Kinder der Rosenkranz-Kita auf ein hohes Qualitätsniveau vertrauen dürfen. Damit Zuschüsse des Fördervereins dazu einen wichtigen Beitrag leisten können, benötigen wir weiter Ihre Unterstützung. Aktuell sammelt der Förderverein für den Kauf eines Krippenwagens, der bis zu acht Kinder gleichzeitig befördern kann. „Das würde für unsere Kleinen tolle Ausflüge in die nähere Umgebung der Kita ermöglichen", sagt  Izabella Marcinkowski, seit März 2014 Leiterin der Rosenkranz-Kita. „Der normale Kita-Etat gibt diese Anschaffung leider nicht her, daher würden wir uns über die Unterstützung des Fördervereins freuen." 

Helfen Sie dem Förderverein, auch in den nächsten zehn Jahren viele kleine und große Projekte zu unterstützen und den Lebensraum Kita für die Kinder jeden Tag positiv mitzugestalten - damit sich in der Rosenkranz-Kita auch in Zukunft Himmel und Erde berühren.

Informationen über den Förderverein und einen Antrag auf Mitgliedschaft gibt es auf www.rosenkranz-kita.de oder im Büro der Kita-Leitung.

 

 

Zurück

INFORMATIONEN


NEWS


GOTTESDIENST