10 Jahre Partnerschaft mit Velipoje (Albanien)

0

1999 - die Menschen fliehen im Kosovo-Krieg zu Zehntausenden ins bitterarme Albanien. Im Norden des Landes baut Don Marjan Ukaj, ein katholischer Priester aus dem Kosovo, die nach 50 Jahren Staatsatheismus darniederliegenden kirchlichen Strukturen im Küstenort Velipojë wieder auf. Der Bischof von Innsbruck unterstützt ihn mit der Wiedererrichtung der zerstörten St. Nikolaus-Pfarrkirche; das Franziskanerinnenkloster Dillingen/Donau schickt mehrere Schwestern zur Errichtung eines Klosters und eines Kindergartens. Pfarrer Dr. Hoefs aus der Rosenkranz-Gemeinde Berlin-Steglitz lädt Don Marjan im März 2004 zur Missionspredigt in die Rosenkranzbasilika ein.

Der Steglitzer Pfarrgemeinderat gründet im August 2004 den Ausschuss „Partner­schaft Velipojë", und am 23.1. vor 10 Jahren wird unter der Schirmherrschaft des Bischofs der Diözese Shkoder die Partnerschaft feierlich begründet. Die Urkunde am Marienportal der Rosenkranz-Basilika kündet seither davon.

Unsere Kita hilft bei der Ausstattung der Kita in Velipojë. Im August 2005 machen zum Weltjugendtag nach Köln reisende Jugendliche aus St. Nikolaus Station in Steglitz und erfreuen uns im Pfarrsaal mit wunderbaren Volkstänzen in Landestracht, auch zur Freude unseres mitfeiernden Berliner Weihbischofs Weider. Im Januar 2007 kommen Don Marjan und die Oberin des Klosters in Velipojë, Sr. M. Juditha, zum 100-jährigen Kita-Jubiläum nach Steglitz. Berliner Gemeindemitglieder helfen dabei, von Renovabis und privaten Wohltätern gespendete Autos und Computer in die albanische Partnergemeinde zu überführen, denn auch in Albanien haben Jugendliche ohne EDV-Kenntnisse keine Chance, Arbeit zu finden. Fleißige Hände in Steglitz-Dahlem basteln und verkaufen zu Weihnachten, Ostern und an Sommerfesten verzierte Kerzen, Grußkarten, Gestecke, Palmsträußchen und selbst gebackene Köstlichkeiten, deren Erlös bedürftigen Familien und den Aufgaben von Pfarrei und Kloster in Velipojë zugutekommen. Berliner Gemeindemitglieder fördern das Lehrerstudium von zwei der jungen einheimischen Schwestern und unterstützen Kinder und Jugendliche aus der Partnergemeinde mit treuen, persönlichen Stipendien - vergelt's Gott! Die Gemeindepartnerschaft mit Velipojë wird inzwischen auf beiden Seiten von neuen Pfarrern getragen.

Don Marjan ging zurück in die jetzt selbständige Republik Kosovo und baut dort neue katholische Gemeinden im Bistum Priština auf. Sein Nachfolger in Velipojë, Don Vlash Palaj, sieht seinen pastoralen Schwerpunkt in der Jugendarbeit und besuchte uns erstmals zu Pfingsten 2009 in Steglitz.

Im Mai 2010 führten Pfarrer Dr. Desczyk und Renate Hinsken als PGR-Vorsitzende die Partnerschaft durch einen Besuch bei Don Vlash in Velipojë fort. Als Kongregation „Maria zu den heiligen Engeln" unterstehen die derzeit sieben Franziskanerinnen jetzt nicht mehr dem Mutterhaus in Dillingen, sondern dem Bischof von Shkoder und können sich über die Neuberufungen von Sr. Klodiana und Sr. Christina freuen. Sr. Martina leitet die von Don Vlash gegründete katholische Grundschule in Velipojë.

Wir feiern nun zehn Jahre Partnerschaft mit katholischen Christen in Albanien, von denen wir spirituell sehr viel lernen können. Jeden ersten Mittwoch im Monat beten wir vor der Abendmesse in der Basilika den Rosenkranz für unsere albanische Partnergemeinde. Entscheidend ist das Bemühen um persönliche Kontakte. Beteiligen Sie sich selbst einmal an einer Gemeindereise nach Velipojë. Der Völkerapostel Paulus rät (Gal 6, 10): „Deshalb wollen wir, solange wir noch Zeit haben, allen Menschen Gutes tun, besonders aber denen, die mit uns im Glauben verbunden sind."

Angelika und Thomas Raus


 

Zurück

INFORMATIONEN


NEWS


GOTTESDIENST