Vorstellung: Pastoralreferentin Esther Göbel

0

Mein Name ist Esther Göbel, ich bin 31 Jahre alt und seit August 2009 als Pasto­ralreferentin im Dekanat Steglitz-Zehlendorf tätig. Seit dem 1. September 2010 ist mein Dienstsitz im Pfarrhaus der Rosenkranz-Basilika in der Deitmerstraße 3-4, 12163 Berlin. Zu erreichen bin ich unter 79 01 82 35 oder 0170-388 90 66 und esther.goebel@erzbistumberlin.de.

Meine Aufgaben sind die Dekanatsjugendseelsorge und die Förderung der Ehe- und Familienpastoral. Außerdem bin ich Caritasreferentin für das Dekanat Steglitz-Zehlendorf.

Als Urberliner Kind wurde ich in Berlin-Wilmersdorf geboren, wuchs dort auf und fühle mich dort noch heute zu Hause. Seit meiner Kindheit ist die Gemeinde St. Ludwig ein wichtiger Ort für mich, auch wenn sie damals nicht meine eigentliche Heimatpfarrei war. Ich besuchte dort die Grundschule, wurde 1997 dort gefirmt und übernahm anschließend eine Mädchengruppe, die ich bis heute ehrenamtlich leite. In den folgenden Jahren sammelte ich erste Erfahrungen in der kirchlichen Jugendarbeit. Darüber hinaus engagierte ich mich als Gruppenleiterin auf dreiwöchigen diözesanweiten Kinderfreizeiten, die heute als zweiwöchige Sommerfahrten im St. Otto-Heim in Zinnowitz bekannt sind. In diesem Kontext konnte ich nicht nur meine Leitungskompetenzen erweitern, sondern lernte auch den Beruf der Pastoralreferentinnen und -referenten kennen.

Nach dem Abitur 1999 am Canisius-Kolleg habe ich dann an der Philosophisch-Theologischen Hochschule der Kapuziner in Münster studiert und im Jahr 2005 das Diplom in Theologie erworben. Im letzten Jahr meines Studiums konnte ich während eines sechsmonatigen Praktikums bei der damaligen Schering AG im Werk Bergkamen viele wertvolle Erfahrungen im Bereich von Personal- und Or­ganisationsentwicklung sammeln. Sie sind mir auch jetzt in der Seelsorge und im Blick auf die Zusammenarbeit vieler verschiedener Menschen und Gemeinden in einem Dekanat sehr hilfreich.

Während meiner ersten drei Berufsjahre als Pastoralassistentin war ich im Deka­nat Reinickendorf als Jugendseelsorgerin tätig. In dieser Zeit der praktischen Ausbildung lernte ich auch den Bereich der Ehe- und Familienpastoral kennen und machte die Ausbildung zur „Kess erziehen"-Trainerin. Diese Kurse halte ich für eine gute Unterstützung von Eltern und sehe in der Förderung dieses Angebo­tes einen wichtigen Aspekt meiner Tätigkeit im Bereich der Familienpastoral im Dekanat.

In der Jugendseelsorge lege ich Wert darauf, dass Jugendliche zu eigenverant­wortlichem Handeln befähigt und darin unterstützt werden. Außerdem möchte ich, dass Jugendliche die Vielfalt der Katholischen Kirche kennenlernen und ihre geis­tige Heimat finden können, u.a. durch diözesanweite Veranstaltungen, wie dem Bistumsjugendtag oder Dekanatsjugendfahrten, z. B. nach Taizé, zu Kirchenta­gen oder in diesem Jahr zum Weltjugendtag nach Madrid.

Mein „Special" für Mädchen in der Pubertät sollen nach guten Anfangserfahrun­gen in diesem Herbst auf dem Ponyhof im Schloss Gadow regelmäßige Mäd­chenfahrten sein.

Als Caritasreferentin möchte ich den Kontakt zwischen den Caritasstellen und den Gemeinden im Dekanat intensivieren. Ich freue mich auf die nächsten Jahre in Steglitz-Zehlendorf!

Für alle Motorradfahrer/innen: Mit einem befreundeten Kollegen begleite ich nebenbei auch die Motorradseelsorge, deren Herzstück eine jährliche ein- bis zweitägige Wallfahrt ist. Wer in den Informationsverteiler aufgenommen werden möchte, kann mich oder direkt motorradseelsorge@erzbistumberlin.de anmailen.

Esther Göbel

 

 

Zurück

INFORMATIONEN


NEWS


GOTTESDIENST